Willkommen beim KSV AJAX

Handball in Köpenick

SG Ajax / Altglienicke – HC Pankow 28:19 (15:11)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Alte Herren ü40 II

Am Sonntagnachmittag, da gibt es kaum etwas besseres, als Handball WM zu schauen, es sei denn…man spielt selbst. Wir waren Gast bei Pankow. Ausgangslage klar, Pankow erster, wir gutes Mittelfeld. Wie aber so oft in unserer Geschichte machen wir mit 1 Wechsler und einen starken zweiten furchtlosen Torwart die besten Spiele. Zur Halbzeit 15:11 gegen uns, also normal. Zum Ende war es ein deutliches, wenn auch in der Höhe nicht verdientes 28:19. Gefühlt waren wir nahe am Ausgleich, aber mit der vollen Bank gegen uns ging dann doch ein wenig die Puste aus gegen Pankow. Zum Spiel, mit etwas mehr Glück, mal ein Ball ins Tor, oder ein Abpraller… oder eben beim Gegner eben auch mal ein Pfosten und nicht ins Tor. Aber so ist halt Handball. Besonders erwähnenswert, Ralf 5 Tore, Reyk 4, Fritz ja 3 Tore, der schnelle Fritze. Und im Tor? Peter kommt oft später, aber diesmal top Leistung. Von 4 Sieben Meter nur einer rein, Super Leistung, starker Rückhalt. In diesem Sinne bis Freitag zur Derby Zeit gegen Eiche „ haute´ se weg!“ 

Der Junge Alte

Pfeffersport III – KSV Ajax-Neptun II 19:19 (11:8)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Nach dem Erfolg der Deutschen Nationalmannschaft im Spiel gegen die Chilenen, machten sich die Damen vom KSV Ajax auf den verschneiten Weg in die Kniprodestraße, zu ihrem Spiel gegen die Damen von  Pfeffersport III.

Die bisher unbekannte Halle strahlte eine Größe und einen Glanz aus, der beeindruckte.

Staffeltag - 07.01.2017 Spielberichte

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in mE-Jugend

1. Spiel - Ajax gegen Zehlendorf 88 (Aufstellung 3:3)

Zehlendorf beginnt stark mit einem Tor kurz nach Beginn des Spiels. Doch kämpferisch kann Ajax schon kurz darauf zum 1:1 aufschließen. Nach dem 2:1 für Ajax kann unsere Mannschaft das Ergebnis lange halten. Durch eine Umstellung bei Ajax kurz vor Schluss gelingt es jedoch Z88 in der letzten Minute noch 2 Tore zum endgültigen Sieg zur erzielen.

Endergebnis: 2:3

 

2. Spiel - Ajax gegen BFC Preussen (Aufstellung 3:3)

Ajax beginnt stark und führt schon bald 3:0. Preussen kommt in diesem Spiel kaum zum Zug. Zur Halbzeit steht es 7:1, so dass ein Ajax-Spieler das Feld verlassen muss. Preussen gelingt schließlich noch zwei Tore.

Endergebnis: 7:3

 

3. Spiel - Ajax gegen NSF Neukölln

Ajax beginnt wieder sehr stark – aber NSF zeigt sich sehr kämpferisch und körperbetont. Das Spiel verläuft rau. Dennoch kann Ajax vier Tore erzielen und es gelingt am Ende ein gutes Ergebnis mit einem Gleichstand.

Endergebnis: 4:4

 

4. Spiel - Ajax gegen SG Narva

Ajax beginnt das Spiel mit deutlicher Überlegenheit und viel Engagement. Dennoch kann sich Narva ins Spiel kämpfen und vor allem einige Torchancen unserer Mannschaft abwehren. Eine Reihe unglücklicher und umstrittener Schiedsrichterentscheidungen - allesamt gegen Ajax -  tragen schließlich zu einer Niederlage mit bei.

Endergebnis: 3:5

SG OSF II – KSV Ajax II 17:15 (15:10)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in wD-Jugend II

Leider haben meine Mädels in den ersten zehn Minuten am Spielgeschehen nicht teilgenommen. Erst zur Mitte der ersten Halbzeit entstand so etwas wie ein Spielfluss und in der Abwehr wurde zugepackt, so dass man mit 15:10 in die Pause ging. In zweiten Spielabschnitt stand die Abwehr wie ein Bollwerk, so dass dem Gegner nur noch zwei Tore gelangen. Aber durch unpräzise Würfe wurden leider die Chance auf den Sieg weggeworfen. Außerdem haben die Schiedsrichter leider auch das ganze Spiel über gegen uns gepfiffen, was aber nicht als Ausrede gelten soll.

Endstand 17:15 für OSF II

Björn Perzel

mB siegt auswärts bei Rotation PB mit 22:23

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in mB-Jugend

Nach dem letzten Wochenende mit einer extrem schwankenden Leistung und der daraus resultierenden Niederlage und meiner 3-tägigen schlechten Laune gab es am Dienstag ein Reset!

Stecker gezogen, Akku raus, Neustart mit ein paar kleinen Neuerungen. Schon am Donnerstag zeigte sich imTraining der Erfolg. Nun galt es heute im Spiel zu beweisen ob es leere Worte waren oder ob es auch im Kopf angekommen ist.

Erste Neuerung, der Kader wurde auf 12 begrenzt. Verletzungsbedingt mußten wir auf Julian verzichten und wenn man in sein Gesicht geschaut hat, konnte man erkennen, wie sehr ihn das schmerzte!

Die nicht nominierten Spieler sollten eigentlich als Zuschauer vor Ort sein und Sportklamotten dabei haben...... Nur Hendrik war in der Halle und wurde letztendlich auch mit einer Aufstellung belohnt.

SG Ajax/ Altglienicke – BTV 1850 23:26 (8:12)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Am Samstag um 16:00 Uhr wurde der BTV 1850 zum letzten Saisonspiel der Hinrunde und zum ersten Spiel des Kalenderjahres 2017 eingeladen. Beide Mannschaften brauchten die nötigen Punkte. Die SG Ajax / Altglienicke um die rote Laterne abgeben zu können und der BTV 1850 um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren. 

Dementsprechend sollten die zwei Punkte in der Heimhalle der Arche verbleiben. Trainer Torsten Nischwitz, Betreuer Raik Lehmann und die Mannschaft waren bereit für den Kampf um den ersten Heimsieg im Jahr 2017. 

Keine Durchschlagskraft - VL mA: KSV Ajax-Neptun - SG OSF Berlin 15:31

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in mA-Jugend

Zum Nachholspiel des zweiten Spieltages war die SG OSF Berlin am Donnerstag zu Gast in der Arche. Unsere Gäste reisten sogar mit gleich 15 Spielern an und wollten ganz offensichtlich kein Risiko eingehen, galt es doch ihre souveräne Tabellenführung zu behaupten.

Auf unserer Seite verschärfte sich leider im Tagesverlauf die Personalsituation. So fielen alle drei Kreisläufer mit Grippe aus, weiterhin ist Dustin noch gesperrt, der zusammen mit Marc im Schnitt für fast zwei Drittel unserer Tore in den letzten Spielen verantwortlich war.

Charlottenburger HC – SG Ajax / Altglienicke 27:22 (16:10)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Am vergangenen Freitag empfing uns der CHC zum letzten Saisonspiel vor der Weihnachtszeit.

Wir wollten und mussten, um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren, das Spiel unbedingt positiv für uns gestalten.   

In der Anfangsphase konnten wir aufgrund eines gut aufgelegten Jörg Richter im Tor und einer konzentrierten Angriffsleitung nach 7 Minuten Spielzeit bereits ein 2:4 für uns verzeichnen. Leider fehlte es in der Folgezeit in der Abwehr an Aggressivität und Zuordnung, so dass die Gegner zu leichten Toren aus dem Rückraum gelangten und sich erstmals beim Spielstand von 8:4 (13.Min) entscheidend absetzen konnten. Erst zum Ende der ersten Halbzeit gelang es uns wieder, mehr Zugriff auf das Spielgeschehen zu bekommen. So gelangen dem Gastgeber ab der 22. Minuten lediglich zwei Tore bis zum Halbzeitpfiff.